fbpx
Links überspringen

Stimmen von ehemaligen Coachees

Was Schwangere über die Arbeit mit mir sagen

„Auch wenn wir es geplant hatten, kam die Schwangerschaft plötzlich für mich. Und mit ihr überraschend viele Sorgen, Zweifel an mir und Vergleiche mit anderen. Ist das normal wie ich fühle? Warum empfinde ich nicht so und so..

Ein Einzelcoaching mit Jill war genau das wohltuend Richtige und die acht Wochen sind nur so verflogen. Die Coaching-Sessions waren ein schönes Ritual, auf das ich mich immer gefreut habe. Eine gute Balance zwischen Leichtigkeit und Tiefgang, mit tollen Materialien und viel Empathie.

Das Coaching war praxis- bzw. alltagsnah und greifbar und es war eine Freude mit Jill zu arbeiten. Sie ist wunderbar nahbar, war immer absolut fokussiert auf mich und schafft das Gleichgewicht zwischen Intimität und Professionalität ausgewogen zu gestalten.

Was habe ich mitgenommen? Ich habe Muster in meinem Verhalten und Gedanken erkannt, mit denen ich nun arbeite bzw. diese neu deute, sodass ich stressigen und belastenden Situationen mit mehr (Selbst)Sicherheit begegnen kann. Dafür habe ich methodische Hilfsmittel an die Hand bekommen, die ich auch bereits jetzt nach nur wenig Übung auf andere Lebensbereiche als meine Schwangerschaft übertragen kann.

Ich fühle mich zufriedener, weniger verkopft und kann die schönen Moment nun mehr genießen. Ein Anschluss-Coaching – evtl. diesmal in kleiner Gruppe – könnte ich mir sehr gut vorstellen und bin gespannt, welche Formate Jill eventuell noch entwickeln wird.

Es war spannend und motivierend mit dir zu arbeiten, vielen Dank für deinen Input, Jill!“

Lena G.
Lena G.
SSW 23

„Eine Schwangerschaft mit Stress zu verbinden, kam mir ähnlich unangemessen vor, wie sie als „Krankheit“ zu betrachten. Wie oft hört man von anderen „Sie ist nicht krank, sie ist nur schwanger“? Viel zu oft. Jedoch verändert sich so viel, mein Körper wird zu Höchstleistungen gezwungen und der psychische Druck steigt, insbesondere da oft auch der Weg des Schwangerwerden sehr beschwerlich ist.

Für mich kam das Kugelzeit-Coaching somit wie gerufen. Mit Jills Hilfe habe ich mich mit dem Thema Stress, meinen darauf gemünzten Verhaltensmustern und bei mir vor allem mit dem „Schwarzmalen“ auseinandergesetzt. Mit anschaulichen Geschichten, praktischen Beispielen und vielen Übungen kam ich nicht nur zur Selbsterkenntnis sondern auch in den Modus die vermittelten Lösungsstrategien anzuwenden.

Mein Ziel wird es sein das Erlernte auch über die Schwangerschaft hinaus als gute Gewohnheiten in meinem Leben aufzunehmen.
Vielen Dank liebe Jill, dass du mir gezeigt hast, wie ich meinen weißen Wolf füttere.“

Franziska F.
Franziska F.
SSW 29

„Ich habe heute mein letztes 1:1 Schwangeren-Coaching mit Jill gehabt. In Zeiten von Pandemie und Social Distancing war es für mich jede Woche wieder eine Freude, Jills super angenehme Stimme und Art am Telefon zu erleben. Auch über dieses Kommunikationsmedium war das ganze Coaching-Erlebnis eine ausnahmslos gelungene und lehrreiche Erfahrung.

Die super durchdachten Sessions werden durch die Arbeit in einem liebevoll ausgearbeiteten Workbook abgerundet. Jill ist immer voll und ganz bei der Sache, bringt anschauliche Beispiele mit, drückt sich klar aus und hat eine äußerst angenehme und motivierende Art, einen durch die Sessions und kleinen Hausaufgaben zu leiten.

Ich konnte deutlich spüren, liebe Jill, wie sehr dich deine Arbeit fesselt und dir das Thema „Umgang mit Stress“ ehrlich am Herzen liegt. Du lässt deine Passion zur Profession werden!

Am Ende muss man natürlich ehrlich zu sich selbst sein und auch bereit dazu, mitzuarbeiten bzw. Dinge an seinem eigenen Verhalten zu verändern, aus dem Autopiloten auszusteigen. Jill gibt einem auf eine sehr schöne Art und Weise das Werkzeug dafür mit.

Jetzt bleibt mir nur zu sagen „Vielen Dank“ und es ist wirklich schön, mit einer neuen Stresskompetenz durchs Leben/ die Schwangerschaft zu gehen!“

Miriam S.
Miriam S.
SSW 17 & Mama von G.

„Schwangerschaft und Stress passten für mich vor meiner eigenen Kugelzeit nicht zusammen. Wieso sollten Frauen während ihrer Schwangerschaft gestresst sein? Doch nun rückblickend, kann ich über meine damaligen Gedanken schon ein wenig schmunzeln. Eine Frau, die dieses Wunder des menschlichen Körpers einmal miterlebt hat, kann sich vielleicht gut in mein durch die Hormone und die Umstellungen ausgelöstes Chaos hineinversetzen: Mein Körper verändert sich…an so vielen Ecken und Kanten…Ist das normal? Nehme ich zu viel zu? Wie werde ich nach der Geburt aussehen? Geht es dem Kind gut? Wird die Geburt ein stressiges Erlebnis für mich und mein Kind werden? Wie wird sich die Beziehung zwischen mir und meinem Partner verändern? – Und das sind längst nicht alle Themen, die mir, während der doch eigentlich so tollen und schönen Kugelzeit durch meine Hirnwindungen rauschten – ganz unbewusst und leise, manchmal aber auch sehr präsent und laut.

Jill hat einen sehr großen Beitrag dazu geleistet, dass ich die Schwangerschaft mehr genießen kann. Durch mein Kugelzeitcoaching bei ihr konnte und kann ich vielen dieser Situationen entspannter ins Auge blicken. Gemeinsam mit Jill habe ich für mich stressige Situationen analysiert. Wieso stresst mich diese Situation? Was löst das in mir aus? Wie bin ich mit der Situation umgegangen? Und vor allem: Wie kann ich mich zukünftig darauf vorbereiten entspannter mit solchen Situationen umzugehen? Mir hat es sehr geholfen eine neutrale Beobachterin ohne jegliche Wertungen über meine ganz persönlichen Stressfaktoren reden zu hören. Allein das änderte häufig meinen Blickwinkel und ich war nicht mehr so im Teufelskreis gefangen.

Ich kann allen Schwangeren nur von ganzem Herzen empfehlen, Jill´s Fähigkeiten und Können in Anspruch zu nehmen, um euch, eurem Baby und eurer Beziehung einen „stressfreien“ Start in das Neue zu ermöglichen. :-)“

Mareike R.
Mareike R.
SSW 31

„Es fängt schon beim Kinderwunsch an. Schwanger werden und Stress? Das ist definitiv nicht gut.

Ich war froh das Jill und ich ein 8 Wochen Coaching vor und während einer künstlichen Befruchtung machen konnten. Es war unser 9. Versuch und ich wusste was auf uns zukommt. Davor hatte ich große Angst, da eine Beziehung da auch sehr drunter leidet.

Jill hat mich unglaublich gut auf diesem Weg begleitet. Für viele ist dieser Schritt unangenehm und kaum jemand redet darüber. In den Kinderwunschkliniken gibt es leider keine Hilfestellungen oder Angebote während der Behandlung besser mit Stress und Ängsten umgehen zu können. Da war ich froh Kugelzeit Coaching gefunden zu haben.

Wir haben Woche für Woche die neuen Module bearbeitet. Jill hat mir bewusst gemacht, das ich zu viel den schwarzen Wolf füttere. Genau das musste geändert werden. Ich sollte nicht mehr denken „was wäre wenn“, sondern ich wollte positiv an die Sache rangehen. Da hat mir das tägliche Reflektieren sehr geholfen. Der weiße Wolf sollte mehr gefüttert werden und Jill musste mich auch oft daran erinnern 🙂 Sie liebt ihre Arbeit und das merkt man auch.

Ich bin aktuell in der 10 Woche schwanger und werde ihren Podcast weiterhin hören, sie hat eine so tolle angenehme Stimme, der ich immer gerne zu hören und man lernt immer noch wieder was Neues. Ich werde für die Zukunft auch versuchen mich Tag für Tag zu reflektieren und meine neuen Angewohnheiten beizubehalten. Vielen Dank liebe Jill!“

Christina A.
Christina A.
Mama von L. & SSW 10

„Ich weiß zwar nicht, wieso, aber nach der Geburt meiner Tochter haben bei mir alte Angstzustände wieder eingesetzt, die sich im Laufe der Zeit verschlimmerten und mich mehr und mehr zermürbten. Außerdem litt ich schon seit Jahren an Herzrhythmusstörungen, für die sich zwar keine krankhaften Ursachen finden ließen, die aber meine Angstzustände nun auch noch verschlimmerten und mich extrem belasteten. Wenige Versuche, mir therapeutische Hilfe zu suchen, ließen mich nur noch frustrierter zurück.

Über den Kugelzeit-Podcast bin ich zu Jill gekommen. Mich persönlich hat vor allem angesprochen, dass sich Jill auf einen wissenschaftlichen Hintergrund bezieht, da ich nicht auf der Suche nach einem spirituellen Weg war, sondern etwas brauchte, das für mich plausibel und nüchtern klang und nicht auf Glaubensfragen beruhte (auch wenn sich Spiritualität und Jills Coaching sicherlich nicht ausschließen, da viele der Methoden sowieso mit persönlichen Inhalten gefüllt werden).

Ich habe sie danach einfach angeschrieben, weil ich dachte, ich habe ja nichts zu verlieren und bekam schon sehr schnell eine sehr nette Antwort. Klar, man weiß natürlich vorher nicht genau, worauf man sich einlässt und ob es gut investiertes Geld sein würde oder nicht. Aber ich bin mit Zuversicht und Neugier in das Coaching rein und habe alle Übungen und Experimente mitgemacht. Und ich hatte sogar Spaß dabei!

Das Reflektieren wurde sehr schnell ein wunderbarer Alltagsbegleiter und führte zu einigen Erkenntnissen, bei denen mir die sprichwörtliche Kinnlade runterklappte und vieles an meiner inneren Haltung grundlegend veränderte. Beispielsweise erlebte ich den Beweis dafür, dass ich durch das Beleuchten und Umlenken meiner Gedanken mein Herzstolpern stoppen konnte, was umgekehrt den dringenden Beweis lieferte, dass ich das Herzstolpern auch durch meine Gedanken auslöste. Allein das hatte einen sehr heilsamen Wert für mich.

Genauso interessant war für mich, dass ich zunächst nur die großen „Zwischenfälle“ als Stresssituationen beschrieben habe. Irgendwann hat mir Jill aber klargemacht, dass es die kleinen Situationen sind, die, die wir normalerweise gar nicht wahrnehmen und die sich über den ganzen Tag verteilen, auf die es sich zu achten lohnt. Jetzt fühlt es sich tatsächlich so an, als hätte jemand den Deckel vom Dampfdrucktopf genommen und ich gehe einfach viel achtsamer mit mir um.

Vielleicht kann man das Coaching auch ein bisschen mit einer Ernährungsumstellung vergleichen. Die Veränderungen brauchen zwar Zeit und man fällt immer wieder in seine alten Muster zurück, aber mit der richtigen Motivation, Übung und viel Achtsamkeit merkt man dann auch schnell erste Erfolge und bekommt Informationen und Handlungsmöglichkeiten, die einem auf lange Sicht ein gesünderes Leben ermöglichen. Ich sage danke!“

Anna A.
Mama von L.

Liebe Jill,

Ich möchte mich bei dir für die gemeinsamen 8 Wochen bedanken.

Ich hatte mich gefestigt und stabil für eine Schwangerschaft gefühlt und dann wurde ich plötzlich von meinen eigenen Ängsten und Sorgen überrumpelt, als ich den positiven Schwangerschaftstest in der Hand hielt.

Ich bin froh, dass es Menschen wie dich gibt. Du hast mir gezeigt, wie ich wieder ins Gleichgewicht finde und entspannter werden kann. Das Gefühl meinen Ängsten einfach ausgeliefert zu sein konnte kleiner werden und zum Ende unseres Coachings hatte ich wieder mehr Kontrolle über die Gedanken, die ich denken und zulassen möchte. Ich konnte differenzieren welche Gedanken mich weiterbringen und mir helfen und welche ich gepflegt “entsorgen” kann. 🙂

Alles Gute für dich & ein herzliches Dankeschön!

Anastasia G.
SSW 31

„Obwohl ich mich in erster Linie natürlich sehr darüber gefreut habe, schwanger zu sein, kamen immer wieder Sorgen und Ängste in mir auf, die bearbeitet werden wollten. Auch die Hyperemesis, die mich viele Wochen begleitete, schlug mir nachhaltig aufs Gemüt. Zufällig bin ich irgendwann bei Instagram auf Jill gestoßen und konnte bald bei einem sehr netten Telefonat einen ersten Eindruck von ihrer Arbeitsweise und ihrer freundlichen Art gewinnen.

Jill ist sehr professionell und strukturiert. Anfangs war ich zugegebenermaßen noch ein wenig skeptisch, ob wir durch die Arbeit mit einem Workbook und den darin thematisch vorgegebenen Sitzungen intensiv genug auf meine individuellen Probleme und Themen eingehen können. Sehr schnell habe ich jedoch gelernt, dass sämtliche Strategien, die Jill mir mithilfe des Workbooks an die Hand gegeben hat, sich auf vielerlei Situationen aus meinem Leben und meiner Schwangerschaft anwenden lassen (und dass es vielen schwangeren Frauen genauso geht wie mir). Es war zudem sehr aufschlussreich, sich (mithilfe von klug gewählten Beispielen und Geschichten) mit den theoretischen Hintergründen von Stress und Stresserleben auseinanderzusetzen, um die eigenen Denkprozesse besser einordnen und verstehen zu können.

Meine Schwangerschaft war von Anfang an eine Zeit der besonderen Auseinandersetzung mit mir selbst und mit bestimmten Lebensthemen, sodass Jill mit ihrem psychologischen Know-how die perfekte Begleiterin war. Viele von den oben genannten Strategien konnte ich direkt in meinen Alltag integrieren und mein Stressempfinden dadurch deutlich besser steuern und regulieren, sodass auch meinem Mann schnell positiv auffiel, wie viel ausgeglichener ich wurde.

Generell habe ich gelernt, mehr im Hier-und-Jetzt zu leben und meine Gedanken und Handlungen viel schneller zu reflektieren, was allgemein dazu geführt hat, dass ich nun viel gelassener und zuversichtlicher mit Herausforderungen umgehe. Es fällt mir zudem leichter, mich auf die positiven Dinge zu konzentrieren und mich aktiv zu entspannen. Dadurch fühle ich mich nun auch bestens auf die Geburt und den nächsten mir bevorstehenden Lebensabschnitt als „Neu-Mama“ vorbereitet.

Insgesamt war das Coaching für mich sehr gewinnbringend und ich kann es nur jeder Schwangeren weiterempfehlen. Es ist unglaublich, wie viel zufriedener es sich mit einem positiven Mindset lebt und wie schnell man dazu kommen kann.

Vielen Dank für alles, Jill!“

Alina F.
Alina F.
SSW 38

„Meine Schwangerschaft verlief nicht immer unbeschwert und sorgenfrei. Ich hatte zu Beginn viele Ängste und Sorgen, die auch in den weiteren Monaten nicht komplett verschwanden.

Um die Schwangerschaft mehr genießen zu können, entschied ich mich, mit Jill zusammenzuarbeiten. Ich wollte herauszufinden, wie ich besser mit Stress und den vielen Gedanken und Fragen, die ich während der Schwangerschaft hatte, umgehen konnte.

Mit Jills Hilfe habe ich viele Tools und Methoden kennengelernt, um an mir und meinen Gedanken zu arbeiten. Schnell konnte ich auch Muster in meinen Gedanken erkennen und besser mit ihnen umgehen.

Auch in akuten Situationen stand mir Jill mit ihrem Wissen zur Seite und hat mich so durch die letzten Wochen meiner Schwangerschaft begleitet.

Meine Geburt steht jetzt kurz bevor und ich freue mich auf alles was da kommt! Ich bin mir sicher, dass ich die Tools zum Stressmanagement auch in Zukunft noch häufig anwenden werde. Danke Jill für den tollen Input :)“

Kathrin B.
Kathrin B.
SSW 37

„Liebe Jill,

es gibt nur wenige Personen, von denen ich behaupten würden, sie haben wirklich etwas in meinem Leben bewegt, etwas in die Gänge gesetzt. Nun gehörst du dazu.

Ich möchte mich nochmals für die für mich sehr wertvollen 8 Wochen bei dir bedanken, die mir wichtige Einblicke in meine Gedankenwelt und mein tägliches Handeln gegeben haben. Du hast wichtige Impulse gesetzt und trägst massgeblich dazu bei, dass es mir heute wesentlich besser geht.

Du hast mir Hilfe zur Selbsthilfe gegeben und mich dadurch wieder handlungsfähig und selbstbestimmt gemacht. Und das war nur der Anfang. Denn jeder weitere Tag ist ein Abenteuer, auf das ich mich freue und gespannt bin.

Die Welt sieht wieder bunter, freundlicher, lebenswerter, glücklicher und leichter aus, und das war alles in mir. Ich habe nur nicht hingeschaut. Ich danke dir!

Mareike.“

Mareike F.
Mareike F.
Mama von K., T. & L.

„Als ich auf Jill und ihr Coaching aufmerksam wurde, konnte ich meine Schwangerschaft nicht richtig genießen. Eigentlich hatte ich mich so auf eine Schwangerschaft gefreut und dann auf einmal war ich einfach nur gestresst und konnte mich nicht richtig freuen, da ich viele Sorgen und Ängste in Bezug auf die Schwangerschaft als auch das „Mama-Sein“ hatte.

Direkt vom Vorgespräch an habe ich mich bei Jill super wohl gefühlt und konnte mich ihr gegenüber öffnen. Sie hat eine sehr vertrauensvolle und empathische Art und ihre strukturierten Sessions mit Workbook und dazu passenden Wochen-Experimenten haben mir sehr geholfen, mich Tag für Tag intensiv mit mir selbst auseinanderzusetzen und an mir zu arbeiten.

In den 8 Wochen Einzelcoaching habe ich gelernt, mich, meine Gedanken und mein Verhalten zu reflektieren und zu hinterfragen. Ich habe Verhaltens- bzw. Gedankenmuster erkannt und Strategien gelernt, wie ich mit diesen besser umgehen kann. Ich fühle mich nun für Stresssituationen sehr gut gewappnet und habe gelernt, dass es ganz bei mir liegt, wie sehr ich mich stressen lasse und wie ich mit Stress umgehe.

Und auch mein Partner konnte von Jills Coaching profitieren, da ich jede Session mit ihm durchgesprochen habe. So konnte er mich super unterstützen, aber die Strategien auch für sich nutzen, da auch er lernen konnte sein eigenes Verhalten zu reflektieren und anders mit Stresssituationen umzugehen.

Vielen Dank liebe Jill!

Ganz liebe Grüße aus Münster!

Nina M.
Nina M.
SSW 32

„Liebe Jill,

kurz bevor ich mich als frischgebackene Mama selbstständig gemacht hab, bin ich auf deinen Instagramkanal gestoßen, deine Beiträge haben mich sofort gefesselt und ich hab mich in all dem wieder gefunden. Ich habe mich an dich gewandt, weil ich nicht gut mit Stress und wie ich jetzt erfahren hab mit meinen Gedanken umgehen konnte. Meine erste Intension das Coaching zu machen war, ich möchte meinem Sohn zeigen, dass die Welt da draußen nicht nur aus Stress und Hektik besteht, denn seine Kindheit ist das Fundament für sein Leben.

Im Coaching hab ich super viele Skills und Erfahrungen mit mir und meinen Gedanken sammeln und bewusst ausprobieren können. Es hat mir so unglaublich viel gebracht, mich in erster Linie mit mir und meinen Gedanken und Stressoren auseinander zusetzen. Mir ist so bewusst geworden, dass nur ich die Verantwortung über meine Gedanken und Entscheidungen hab. Ich brauchte jemanden, der mich an de Hand nimmt, der mich durch den Jungle an den vielen Skills durchführt.

Durch das Gruppencoaching hab ich erfahren, dass ich nicht die Einzige bin, der es so gut. Wir konnten uns so gut austauschen und haben ganz viel von einander mitgenommen, obwohl wir zwei unterschiedliche Personen sind. Ich hab mich jede Woche auf unser Treffen gefreut und war dadurch auch positiv gefordert die Experimente der Woche durchzuführen.

Vielen lieben Dank für deine ganze Mühe und die ganzheitliche Betreuung in den letzten 8 Wochen, ich hab mich sehr wohl und gut aufgehoben gefühlt. Aus diesem Grund ist es mir leicht gefallen mich schnell öffnen zu können.“

Melissa G.
Melissa G.
Mama von O.

„Für mich waren es acht besondere Wochen mit Jill. Acht Wochen mentales Training.

Mir ist so vieles bewusst geworden und ich kenne nun so viele Tools für ein positiveres Leben und um Stress zu reduzieren.

Woche für Woche neue Experimente, neues über mich und meine Gedanken gelernt. Es war eine tolle Entscheidung das Coaching zu machen.“

Friederike K.
Friederike K.
Mama von F. & C.

„Liebe Jill,

vielen Dank für deine tolle Begleitung zu einem ausgeglicheneren Ich.

Bevor ich mich für deinen Online Kurs entschieden habe, hatte ich Momente, in denen ich Luftnot bekam, Herzrasen und Bauchschmerzen. Ich beendete meine Arbeit und holte meine Tochter von der Kita ab und war so gestresst, dass ich mich schon total seltsam fühlte.

Von außen gesehen hatte ich nicht viel Stress: Eine Teilzeitstelle im Homeoffice, einen tollen Kita-Platz und einen unterstützenden Mann. Von innen heraus war mir einfach alles zu viel, ich wollte nur noch raus aus der Situation und ich wusste gar nicht, was ich ändern sollte. Jetzt weiß ich es!

Ich musste nichts an meinen äußeren Faktoren ändern, sondern nur an meinen inneren Einstellungen arbeiten. Du hast mir gezeigt, wie ich durch Reflexion den Blick auf alle Ereignisse – ob positive oder negative – ändern kann. Durch die Arbeit mit dir fühle ich mich, als hätte ich meine Gedanken und Gefühle viel besser „in der Hand“, ich zweifle dadurch weniger und habe sehr viel Selbstvertrauen in mich gewonnen. Mein Mindset ist positiv geworden und ich bin als Mensch deutlich ausgeglichener als vorher.

Vielen Dank für die tolle und gut strukturierte Gedankenarbeit und die professionelle Begleitung auf diesem Weg! Constanze“

Constanze R.
Mama von T.